Leaderboard / Super Banner (728 x 90)

Messerstecher in Mönchengladbach

Von DS am 8. August 2016

Mitten am hellichten Tag lief jetzt ein Syrer mit einem Messer bewaffnet durch die Stadt. Ein Mensch wurde verletzt.

MÖNCHENGLADBACH (nmj) – Am Freitagabend ist es auf der Hubertusstraße im Stadtteil Rheydt zu einer Messerstecherei zwischen zwei Syrern gekommen. Laut Polizei gerieten sie gegen 17.30 Uhr an einem Studentenwohnheim in einen Streit, wobei es um Geld gegangen sein soll.

Der tatverdächtige 23-Jährige zückte sodann ein Küchenmesser und fügte seinem Kontrahenten eine mehrere Zentimeter lange Schnittwunde im Gesicht zu. Der Beschuldigte wurde noch im Studentenwohnheim angetroffen und festgenommen, der Geschädigte wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Der mutmaßliche Psychopath mit Küchenmesser unterwegs in Rheydt (Bild_ screenshot facebook)

Der mutmaßliche Psychopath mit Küchenmesser unterwegs in Rheydt (Bild: screenshot facebook)

Ein im Internet kursierendes Video zeigt den Messerstecher, wie er am hellichten Tag durch die Stadt läuft, das Messer stichbereit in der rechten Hand. Zeugen zeigten sich entsetzt darüber, was im Deutschland dieser Tage an Zumutungen hingenommen werden muss und dass gewisse Mitmenschen angesichts solcher Vorfälle nur die Sorge umtreibt, dass »böse Rechte« das nicht politisch instrumentalisierten. Die Sorge der meisten Mitmenschen allerdings gilt immer noch dem zur Waffe umfunktionierten Küchenmesser in der Hand eines Psychopathen, anstatt den Warnungen und Mahnungen die sich an solche Ereignisse – nicht zu Unrecht – anschließen.

Schreibe einen Kommentar