Leaderboard / Super Banner (728 x 90)

Wieder Schüsse auf die AfD

Von DS am 4. Februar 2016

»Rote, Grüne und Pinocchio-Presse haben in Arnsberg mitgeschossen«

ARNSEBRG (nmj) – Auf das Fraktionsbüro der AfD in der sauerländischen Stadt Arnsberg ist ein Angriff mit Waffengewalt verübt worden. Mindestens drei Schüsse sollen die mutmaßlich linksextremen Täter mitten in der Innenstadt abgefeuert und damit schwere Schäden bis hin zum Tod von Menschen zumindest billigend in Kauf genommen haben. Der Staatsschutz ermittelt.

Schußwaffen-Angriff auf die AfD in Arnsberg (Bild: AfD)

Schußwaffen-Angriff auf die AfD in Arnsberg (Bild: AfD)

Einer Darstellung der Rheinischen Post (RP) zufolge soll der Landesvorsitzende der Grünen, Sven Lehmann, die AfD als »zum Teil gemeingefährlich« verunglimpft haben; aus dem Presseartikel war nicht ersichtlich, ob der grüne Landespolitiker dies allgemein formulierte oder als Reaktion auf den kriminellen Anschlag in Arnsberg. In diesem Fall müsste Lehmanns Ausfall sogar als Rechtfertigung der Gewaltstraftat angesehen werden.

Politische Beobachter werten es als »absehbar und wohl auch so gewollt«, dass die organisierte Hetze aus dem Bereich von Politik und Medien auf geistesgestörte oder schwer kriminelle Politattentäter  wie eine Aufforderung zur Begehung linksterroristischer Attacken wirke. Ein AfD-Mitglied schlußfolgert demnach: »Rote, Grüne und die Pinocchio-Presse haben in Arnsberg mitgeschossen«. Auch die berichtende Rheinische Post (RP) konnte es sich nicht verkneifen, selbst in Anbetracht der neuen Gewalteskalation der AfD das dümmliche Attribut »rechtspopulistisch« anzuheften; Zuschreibungen, wie sie sie die RP bei anderen Parteien, wie zum Beispiel der SED-Ersatzorganisation, nicht für notwendig hält. Ein AfD-Politiker sagte dazu: »Bei den SED-Erben gibt es Leute, die die Stasi-Verdienstmedaille tragen; Frauke Petry dagegen trägt die Bundesverdienstmedaille. Und welcher Partei nun hängt man ein verleumderisches Etikett an?  Das sagt viel aus über die Gesinnung beim RP-Konzern«. Nach einem Überfall mit Schusswaffe auf ein AfD-Mitglied in Baden-Württemberg, regelmäßigen Morddrohungen, Angriffen auf Parteibüros und Brandanschlägen ist die neueste Gewalttat nur eine Episode mehr in der anhaltenden Terrorserie gegen eine demokratische Partei. Statt die Gewalt aber klar zu verurteilen, beleidigen und verleumden zahlreiche Medienleute  und Politiker, insbesondere von SPD und Grünen, die AfD. Dessen ungeachtet lässt sich das Wahlvolk nicht in die Irre führen: Die Umfragewerte sehen die AfD weiterhin stabil zwischen 12 und 14 Prozent bundesweit.

  1. semi

    4. Februar 2016 at 11:52

    Nicht zu vergessen Herr Schäuble,der die AfD eine „Schande für Deutschland“ nennt.Nein Herr Schäuble,eine Schande ist es,wenn das Feuer auf Demokraten eröffnet wird und ein Regierungsmitglied die Opfer zu Tätern macht!Und man könnte bösartig hinzufügen:Sie sollten doch am besten wissen,wo die wirklichen Feinde der Demokratie sind:Vor oder hinter den Pistolenläufen…?!?

  2. riesenprinz

    4. Februar 2016 at 13:49

    Der Schweinejournalismus der Lügenpresse offenbart sich genau darin,dass jede (auch noch aus dem Zusammenhang gerissene) abstrakte Äußerung zu theoretischen Schießbefehlen bei Grenzstürmungen (was im übrigen gültige Gesetzeslage ist) hysterisch dramatisiert wird, aber konkrete, tatsächliche Feuerüberfälle auf AfDler (ist ja nicht der erste Schußwaffeneinsatz mutmaßlicher kommunistischer Gewaltverbrecher gegen die AfD) relativiert und verharmlost werden.Wer sich gemein macht mit den Mörderbanden muß selbst wie einer angesehen werden!!!

  3. dschimmywho

    4. Februar 2016 at 18:36

    Die Herren Stegner und Gabriel und wie sie alle heißen kippen Öl ins Feuer,weil sie ihre Felle davonschwimmen sehen.Da offenbart sich der eigentliche, (un-)demokratische Charakter – wenn es an die eigenen Pfründe geht,kann ruhig Gewalt und Terror einsetzen,wenn es nur gegen die „Richtigen“ geht.Man kann gar nicht so viel fressen wie man kotzen möchte!Pfui Deibel,Sozial“demokraten“!

  4. Pingback: Versace sale

  5. Pingback: engineer

  6. Pingback: woolrich parkas

  7. Pingback: Parajumpers outlet

  8. Pingback: Full Article

  9. Pingback: Designer Women Clothes

  10. Pingback: G-Star Sale Online

  11. Pingback: Cheap Parajumpers

  12. Pingback: True Religion UK

Schreibe einen Kommentar