Leaderboard / Super Banner (728 x 90)

Zentrum gegen Erhöhung der Grundsteuer

Von kr am 8. November 2016

Nächster Steuer-Schock für die Bürger: Jetzt geht es an die Grundsteuer.

KAARST (nmj) – Die von der Stadt Kaarst ins Auge gefasste Erhöhung der Grundsteuer B von 440 auf 495 Prozent zum 1. Januar 2017 wird von der Kaarster Zentrumspartei abgelehnt. Nachdem schon der Bund der Steuerzahler NRW die geplante Anhebung kritisiert hatte, regt sich nun auch Widerstand in Bevölkerung und Politik. Der Zentrum-Vorsitzende, Ratsmitglied Christian Otte, monierte, dass die Mehrbelastung sowohl Eigentümer als auch Mieter treffe, letztere würden über die Nebenkostenabrechnung zur Kasse gebeten. »Wie bei der Hundesteuer-Erhöhung, die wir aus sozialen Gründen ebenfalls ablehnen«, so Otte »soll jetzt der kleine Mann Stück für Stück die von der rot-grünen Landesregierung zu verantwortende Leere in den Kassen der Kommunen ausgleichen. Da machen wir nicht mit.« Mitte Dezember wird der Kaarster Stadtrat über den neuen Haushalt beraten.

"Keine Grundsteuer-Erhöhung mit uns": Zentrumspartei Kaarst.

„Keine Grundsteuer-Erhöhung mit uns“: Zentrumspartei Kaarst.

Schreibe einen Kommentar