Leaderboard / Super Banner (728 x 90)

Förderkreis Holzbüttgen ist Geschichte

Von DS am 3. März 2016

Eine Institution meldet sich ab – nicht zu jedermanns Freude.

HOLZBÜTTGEN (nmj) – Die Diskussion wog hin und her, aber am Ende fiel die Entscheidung eindeutig aus: Der Förderkreis Holzbüttgen e.V. wurde zum 31. Dezember 2015 aufgelöst. Bereits in der vergangenen Woche wurde der Verein aus dem Vereinsregister gelöscht.

Damit ist der Förderkreis Holzbüttgen, der 1994 gegründet wurde, nun Geschichte. Eine für   Holzbüttgen  außerordentlich erfolgreiche, über 20jährige Geschichte, die diesen Ortsteil konkret über Jahre in vielen Bereichen sehr zum Positiven verändert hat. Dazu haben viele Bürgerinnen und Bürger mit großem  Engagement  beigetragen.

Im Vorfeld der Auflösungsversammlung hatte es auch kritische Stimmen gegeben, die eine Liquidierung des Förderkreises kritisch sahen. Aber in der Versammlung selbst hatten dann gerade noch Josef Karis und Hermann-J. Rütten das Wort ergriffen, ohne dass dies die Versammlung umstimmen konnte. Dabei sind Holzbüttgener Themen wie zum Beispiel der Nordkanal längst nicht erledigt.  Für Viele in Holzbüttgen ist dies auch weiterhin ein enorm wichtiges und endlich zu lösendes Problemthema. Im Förderkreis hatten sich bislang insbesondere die Herren Kallmann, Hesper und Dr. Thiele mit dem Thema beschäftigt. Dies wollen sie auch weiterhin tun. Auch Ratsmitglied Christian Otte, der seinerzeit als Geschäftsführer des Förderkreises Holzbüttgen diesen in die Gemeinnützigkeit führte, und der seit Oktober Partei- und Fraktionsvorsitzender der Zentrumspartei ist, sicherte zu, weiterhin an dem Ziel einer nachhaltigen Lösung mitzuwirken.

Das war's für den Förderkreis Holzbüttgen. Die webseite ist bereits abgeschaltet.

Das war’s für den Förderkreis Holzbüttgen. Die webseite ist bereits abgeschaltet.

Sensibilisierung durch streitbare, engagierte und sachorientierte Argumentation des Förderkreises bei einer Vielzahl von Problemfeldern sowie intensive Öffentlichkeitsarbeit – das war das Markenzeichen des Förderkreises, um die berechtigten Interessen von Holzbüttgen bekannt zu machen und durchzusetzen.

Nach Ansicht von Franjo Rademacher, der dem Förderkreis Holzbüttgen zuletzt vorsaß, ist Holzbüttgen heute ein integrierter und gleichberechtigt anerkannter  Ortsteil der Stadt Kaarst. Dazu habe auch beigetragen, dass im Laufe der Jahre Vertreter aus nahezu  allen Parteien Mitglied des Förderkreises Holzbüttgen waren. Kritik ist hier und da aber auch an der Entscheidung zu hören, den Förderkreis gerade jetzt aufzulösen, da Holzbüttgen sich einigen Herausforderungen gegenüber sieht. Beispiel 1: Noch ist der IKEA-Betrieb nicht angelaufen – wer artikuliert Beschwerden, wenn das nicht läuft? Beispiel 2: Noch liegen keine Erfahrungswerte vor, wie sich das Zusammenleben mit den Bewohnern der Notunterkunft im Hüngert gestaltet – was, wenn es dort Probleme gibt? Der Politik allein diese Fragen zu überlassen, hat sich in der Vergangenheit als nicht immer glücklich erwiesen. Es könnte also gut sein, dass irgendwann ein neuer Förderkreis – ob unter diesem oder einem anderen Namen – dort anknüpft, wo der bisherige Förderkreis jetzt aufgehört hat.

  1. Pingback: ddd pharma

  2. Pingback: lowongan kerja januari 2017

  3. Pingback: formulir pendaftaran sscn.bkn.go.id

  4. Pingback: why not try here

  5. Pingback: DMPK Services

  6. Pingback: car crash compilation germany

  7. Pingback: http://www.jogosfrivo.top

Schreibe einen Kommentar